Februar 2013


Der KKV – Viersen unterstützt Frauen-und Kinderschutzhaus

Der Sozialverband KKV – Viersen beendete mit einem Benefizessen das „Spendenprojekt 2012“. In diesem Jahr freute sich der SKF (Sozialdienst katholischer Frauen) über einen ansehnlichen Betrag. Den dankbaren Vertreterinnen Wilma Quack, Angelika Kotynski, Angelika Krumbein, Bianca Zeheinen konnten durch den Vorsitzenden Thomas Neef und der Kassiererin Doris Glittenberg ein Scheck in Höhe von 1270,-€ überreicht werden. Verwenden wird der SKF das Geld zur Unterstützung des Frauen- und Kinderschutzhauses in Viersen. Dort finden im Jahr durchschnittlich 80 Frauen mit 90 Kindern Zuflucht und von dort aus den Weg in ein gewaltfreies Leben.


Auch für dieses Jahr wurde ein Förderprojekt ausgewählt, das dringend finanzielle Unterstützung benötigt. 2013 werden die KKV - Spenden für den Paulus – Stift und gezielt für die „Integrierte Hausgemeinschaft“ für Demenzkranke, die 14 Bewohner betreut, gesammelt. Vertreten durch Christian Schrödter, Ursula Borowitz, Anja Reinboth wurde nach dem schmackhaften Essen ein „Mobiler Sinneswagen“ vorgestellt, mit dem bettlägerige Bewohner, Bewohner mit Schlafstörungen und Sterbenden gezielt Entspannungsübungen und Sinneserfahrungen im eigenen Zimmer angeboten werden sollen. Dafür wird dringend Geld benötigt.

Der KKV – Viersen, unterstützt lokale Projekte durch Spenden, die während der einzelnen Veranstaltungen im Laufe eines Jahres gesammelt werden. In den letzten 10 Jahren, konnten durch kleine Münzen so schon mit insgesamt 13.150 € soziale Anliegen unterstützt werden.

Brigitte Goßmann